Wofür steht Web-Usability?

Dienstag, der 26. Mai 2009

Der Begriff Web-Usabilty ist die englische Bezeichnung für die Benutzerfreundlichkeit einer Webseite. Eine Seite gilt im Allgemeinen als benutzerfreundlich, wenn sich ihre Besucher intuitiv zurechtfinden, die zentrale Botschaft schnell erfassen und mit maximal drei Klicks zur gewünschten Information gelangen.

Seiten, die eine hohe Usability aufweisen, werden von Nutzern als informativ, nützlich und leicht in der Handhabung wahrgenommen. Sie stellen daher eine positive Nutzererfahrung (User Experience) her, die zu weiteren Besuchen motiviert.

Als Merkmale hoher Web-Usability gelten:

  • Übersichtliche Navigation zur schnellen Orientierung
  • Leicht und allgemein verständliche Sprache (Wording)
  • Relevante Inhalte und aussagekräftige Überschriften, Zwischenüberschriften etc.
  • Unterschiedliche Textangebote für unterschiedliche Lesestile

Zusammen mit dem Inhalt und dem Layout entscheidet die Usability über den Erfolg einer Webseite.

Wussten Sie, dass… …Sie auf allen Seiten einer Domain denselben Zähler-Code verwenden können?

Montag, der 25. Mai 2009

In die Statistik aufgenommen werden nur Besucher, die Ihren Internetauftritt über Seiten betreten, die den Zähler-Code enthalten. Daraus ergeben sich für Sie unterschiedliche Möglichkeiten, den webstats Zähler einzusetzen – entsprechend Ihren Bedürfnissen  und Interessen:

1) Sie möchten die Besucher aller Seiten Ihrer Domain in einer Statistik erfassen?

Verwenden Sie in diesem Fall für alle Seiten Ihrer Domain denselben Code. Praktisch umgesetzt heißt das:

Für die Domain www.xy.de und ihre Unterseiten www.xy.de/u1 , www.xy.de/u2 usw. legen Sie den Zähler xy an und verwenden den Zähler-Code auf allen Seiten. Für die Domain www.vz.de und ihre Unterseiten www.vz.de/u1 , www.vz.de/u2 usw. benötigen Sie einen neuen Zähler vz, dessen Code Sie wieder auf allen Seiten verwenden können für eine lückenlose Statistik.

2) Sie möchten für jede Seite einzeln den Traffic ermitteln?

Dann legen Sie  für jede Unterseite Ihrer Domain gesonderte Zähler an, um jeweils einzeln die Besucherzahl zu ermitteln.  Auf Seiten mit den meisten Besuchern können Sie dann gezielt wichtige und attraktive Inhalte platzieren. Über die Funktion “Zähler vergleichen” haben Sie darüber hinaus die Möglichkeit, den jeweiligen Traffic der Seiten direkt gegenüberzustellen.


Bitte beachten Sie:  Sie dürfen denselben Zähler-Code auf allen Seiten einer Domain verwenden. Es ist jedoch nicht erlaubt, denselben Zähler-Code auf mehreren Domains einzusetzen.

webstats Icon in neuen Designs

Mittwoch, der 22. April 2009

Das webstats Icon wurde einer Designkur unterzogen und eine ganze Reihe neuer, hübscher Icons wartet darauf, getestet zu werden. Seien Sie daher nicht überrascht,  wenn Sie demnächst anstelle des quadratischen Icons in Hellblau andere Formate und  Farben auf Ihrer Website antreffen.

icon_composit

Die Zuordnung von Icon-Versionen und Websites erfolgt in der Testphase nach dem Zufallsprinzip. Das neue Aussehen des Icons hat keinerlei Auswirkung auf die Messfunktion des Zählers -  der webstats Service bleibt gewohnt gut!

Wir hoffen, die neuen Icons gefallen & wünschen viel Freude,

Ihr motigo Team

Was sind Social Bookmarks?

Mittwoch, der 1. April 2009

Social Bookmarks sind online gespeicherte Lesezeichen. Sie entsprechen im Prinzip Ihren im Browser gespeicherten Lesezeichen bzw. Favoriten, mit einem wichtigen Unterschied: Sie sind jederzeit online verfügbar, unabhängig vom gerade genutzten Browser oder PC.

Wozu bookmarken?

Über so genannte Social-Bookmarking-Dienste (Digg, Misterwong, Delicious uvm.) können Sie interessante Artikel sowie besonders empfehlenswerte Seiten dauerhaft abspeichern und jederzeit bequem aufrufen.  Aber nicht nur das: Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, Einträge mit Schlagwörtern (Tags) und Kommentaren zu versehen, um andere User auf Ihre Lieblingsseiten aufmerksam zu machen. Warum nicht auch auf Ihre eigene? Mit aussagekräftigen Einträgen lotsen Sie neue Besucher auf Ihre Seite und verbessern Ihr PageRank in Suchmaschinen. Mehr dazu unter Tipps&Tricks.

Eine anschauliche Erklärung zum Phänomen Social Bookmarking haben wir für Sie im Netz aufgestöbert. Viel Spaß beim Schmunzeln!

Wie mache ich meine Seite bekannt?

Dienstag, der 31. März 2009

Zig Millionen Websites buhlen um die Usergunst, darunter auch die Ihrige. Angesichts des überwältigenden Angebots im Internet liegt es auf der Hand: Wer besucht und gelesen werden möchte, muss handeln – und das am besten nach Plan.

Layout und Content prüfen

Fangen Sie mit dem Grundlegendsten an: Ihrer Website. Nach längerer Beschäftigung mit einem Projekt stellt sich fast zwangsläufig eine Art Betriebsblindheit ein. Lassen Sie daher unbedingt auch Freunde und Kollegen Ihre Seite lesen: Gefällt ihnen das Layout? Kommen sie mit der Navigation klar? Finden sie den Content spannend und relevant? Nutzen Sie das Urteil Dritter, um eventuelle Schwachstellen zu korrigieren.

URL in Suchmaschinen eintragen

Der nächste Punkt auf Ihrer To-do-Liste heißt: Einträge in gängigen Suchmaschinen und relevanten Verzeichnissen tätigen. Sie bilden die Voraussetzung dafür, dass Ihre Seite im Suchmaschinen-Index gelistet wird. Wie hoch und wie schnell ihr Eintrag im Index steigt, können Sie selbst beeinflussen. Achten Sie darauf, dass Ihre Website für Suchmaschinen geeignet ist.

Backlinks verschaffen

Es kann mitunter Wochen dauern, bis Ihr Eintrag im Suchmaschinen-Index überhaupt erscheint. In der Zwischenzeit können Sie lohnende Vorarbeit leisten und sich so genannte Backlinks organisieren. Backlinks sind externe Links, die auf Ihre Seite verweisen. Sie werden von Suchmaschinen als Empfehlungen für Ihre Seite interpretiert und beeinflussen Ihr PageRank positiv. Backlinks verschaffen Ihnen Linkpartnerschaften mit themen- und zielgruppenrelevanten Seiten. Zusätzlich können Sie Ihre URL bei Social-Bookmark-Diensten speichern bzw. Bookmarking-Buttons in Ihre Seite integrieren.

Wussten Sie, dass… motigo Gästebücher Ihrem Layoutwunsch angepasst werden können?

Montag, der 30. März 2009

Im Admin-Bereich Ihres Gästebuchs stehen Ihnen insgesamt fünf Optionen zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie Ihre Vorstellung vom attraktiven Gästebuch umsetzen können.

Layout auswählen: Hier legen Sie die Grundfarben Ihres Gästebuchs fest. Wir stellen Ihnen mehr als 15 beliebte Farbkombinationen zur Verfügung und bieten für jede eine Voransicht an, die Sie auswählen oder verwerfen können.

Layout anpassen: Jetzt, da Sie die Grundfarben festgelegt haben, beginnt die Feinarbeit. Sie können (müssen aber nicht) so ziemlich alles – von der Schriftgröße über Linkfarbe bis hin zu Boxeigenschaften – individuell einstellen. Ihre Einstellungen lassen sich jederzeit wieder ändern, wenn Sie das Design weiter verfeinern möchten.

Icons: Für E-Mail-Adresse und Startseite bieten wir Ihnen Standard-Icons an, die Sie durch eigene, schönere Varianten problemlos ersetzen können, solange diese auf Ihrem PC im GIF-Format gespeichert sind.

Smilies: Dasselbe gilt für Smilies, die Sie Ihren Besuchern im Gästbuch zur Verfügung stellen möchten. Suchen Sie im Internet einfach nach kostenlosen Smilies zum Downloaden und speichern Sie sie auf Ihrem PC im GIF-Format.

HTML-Bereiche: Sie befinden sich ober- und unterhalb Ihres Gästebuchs. Hier können Sie HTML-Code einfügen und auf diese Weise eigene Banner, Grafiken, Logos und Fotos in Ihr Gästebuch importieren. Oder Sie schauen sich im Internet um, z.B. auf www.photobucket.com. Hier wartet eine Riesenauswahl an Motiven – gleich mit dem passenden HTML-Code!

Willkommen im Motigo Magazine!

Sonntag, der 29. März 2009

Erst einmal: Was ist motigo? Ganz kurz: Motigo stellt Webmastern weltweit nützliche und qualitativ hochwertige Tools kostenlos zur Verfügung. Neben dem sehr beliebten webstats Zähler bieten wir unseren Usern auch Foren, Gästebücher, Kalender und praktische Kurz-URL.

Was Sie auf dem Blog erwartet? Wir haben uns eine Menge vorgenommen:

Mit handfesten Tipps unterstützen wir motigo User dabei, aus unserem Angebot das Meiste herauszuholen. Sie werden sehen: In motigo Tools steckt eine Menge Potenzial!

Licht ins Dickicht der Internet-Fachbegriffe bringt das Motigo Lexikon. In angenehm übersichtlichen Einträgen widmen wir uns Klassikern und Newcomern, die Sie auf jeden Fall kennen sollten.

Wissen ist Macht und bei uns bekommen Sie es umsonst ;-) . SEO, Webdesign, Texten für das Internet…sind nur ein paar Themen, denen wir uns in gut strukturierten, leicht verständlichen Beiträgen widmen möchten – für Ihren Erfolg im Internet und ohne verwirrendes Fachkauderwelsch.

Neues von Motigo werden wir ebenfalls hier bekannt geben. Besuchen Sie am besten regelmäßig, um gut informiert zu bleiben.

Lob, Kritik und Anregungen zu Themen sind ausdrücklich erwünscht! Wir freuen uns über Ihre Kommentare und E-Mails an supportDE@motigo.com.

Viel Freude beim Lesen und Stöbern wünscht,

Ihr motigo Team

Neues Feature für Motigo Webstats: Dashboard!

Donnerstag, der 11. Dezember 2008

Mit dem neuen Dashboard präsentiert motigo nach der Heat Map eine zweite nützliche Erweiterung für Webstats.

Das neue Feature ermöglicht es, Statistikseiten nach Belieben zu gestalten und ausschließlich relevante Informationen anzuzeigen.

Das Dashboard ist kostenlos und steht allen motigo Usern zur Verfügung, die den aktualisierten Counter-Code nutzen.

Dashboard

Wo finde ich das Dashboard?

Das neue Feature finden Sie im Admin-Bereich Ihres webstats Zählers. Gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Loggen Sie sich in Ihren motigo Account ein.
  2. Klicken Sie in der Übersicht auf den Service “Webstats”.
  3. Die automatisch angezeigte Liste mit Ihren webstats Zählern haben wir um den Link “Dashboard” ergänzt. Sie finden ihn jeweils rechts vom Zähler-Namen.
  4. Klicken Sie auf den Link, um zum Dashboard zu gelangen.

Für den Login benötigen Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort, welche Sie bei der Anmeldung gewählt haben. Passwort vergessen? Kein Problem! Hier können Sie ein neues Passwort anfordern.

Wie bediene ich das Dashboard?

Nach dem Klick auf den Link “Dashboard” werden Sie automatisch auf die Konfigurationsseite weitergeleitet. Unter “Mein Dashboard” (links) sehen Sie Informationen, die sich auf Ihrer aktuellen Statistikseite befinden. Unter “Verfügbare Dashboard-Elemente” (rechts) sehen Sie sämtliche Informationen, die Sie in Ihre Statistikseite aufnehmen können.

Unter Verwendung der verfügbaren Elemente haben Sie die Möglichkeit, mit wenigen Klicks Ihre Statistikseite vollkommen neu zu gestalten. Entsprechend Ihrem Interesse können Sie:

Elemente entfernen:
Gehen Sie mit der Maus auf das Element, das Sie entfernen möchten, klicken Sie links und ziehen Sie das Element nach rechts, zurück in die Liste der verfügbaren Elemente.
Elemente hinzufügen:
Gehen Sie mit der Maus auf das Element, das Sie hinzufügen möchten, klicken Sie links und ziehen Sie das Element auf Ihr Dashboard.
Reihenfolge verändern:
Gehen Sie mit der Maus auf das Element, das Sie verschieben möchten, klicken Sie links und ziehen Sie es nach oben oder unten.

Wichtig: Schließen Sie über den Button “Änderungen Speichern” ab. Die Zusammenstellung können Sie selbstverständlich variieren, Änderungen sind jederzeit möglich.

Sie haben noch keinen Zähler?

Legen Sie jetzt Ihren webstats Zähler an und holen Sie sich umfassende Statistiken für Ihre Website. Dieser Service ist kostenlos, einfach in der Anwendung und schnell eingerichtet.

Loggen Sie sich in Ihren motigo Account ein, um das neue Dashboard zu testen!

Offene Fragen oder technische Probleme? Holen Sie sich Unterstützung bei unserem Support Team.